Ein Unternehmen der Kirche.
Bestellnummer: 9783842926363

... und Schranken wurden zu Brücken

Eine wahre Geschichte - lesefreundlich

Autor
Kornelia Herrmann
Verlag
mediaKern GmbH
Produktinformation
Taschenbuch, 112 Seiten, kartoniert, 11 x 18 cm
Eine wahre Geschichte lesefreundliches Schriftbild Eine Rückschau im hohen Alter holt das ins Blickfeld, was wirklich von Bedeutung war, lässt erkennen und verstehen, was als Gegenwart undurchsichtig und ausweglos erschien.
So erzählt das Buch die wahre Geschichte einer Frau, die in jungen Jahren zu Jesus findet und die in ihrem Leben die Erfahrung macht, dass »Nachfolge« nicht belastungsfreie Lebensumstände garantiert, sondern sich gerade in großen Schwierigkeiten - Verlust der beruflichen und familiären Existenz, nächster Anghöriger und der Heimat - bewährt. Das gilt in höchstem Maße, als sie vor Funktionären des Dritten Reiches um das Leben eines ihrer sechs Kinder ringt und dabei freimütig ihren Glauben bezeugt.
Wo Menschen scheinbar unüberwindliche Barrieren setzen, da darf sie immer wieder dankbar erfahren, dass diese Schranken tragende Brücken werden zu Wegen, die Gott gebahnt hat.
6,95 * inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig in 5 Tagen
Ihre Vorteile
  • Schnelle Lieferung
  • Per Rechnung bezahlen
  • Preisvorteile bis 75%
  • 4 Wochen Widerrufsrecht
  • Katalog monatlich

Wir sind zertifiziert:

Fair handeln - Schöpfung bewahren Fairtrade Bio-Siegel der Europäischen Union

Wir empfehlen Ihnen

Produktbeschreibung

Eine wahre Geschichte

lesefreundliches Schriftbild

Eine Rückschau im hohen Alter holt das ins Blickfeld, was wirklich von Bedeutung war, lässt erkennen und verstehen, was als Gegenwart undurchsichtig und ausweglos erschien.
So erzählt das Buch die wahre Geschichte einer Frau, die in jungen Jahren zu Jesus findet und die in ihrem Leben die Erfahrung macht, dass »Nachfolge« nicht belastungsfreie Lebensumstände garantiert, sondern sich gerade in großen Schwierigkeiten - Verlust der beruflichen und familiären Existenz, nächster Anghöriger und der Heimat - bewährt. Das gilt in höchstem Maße, als sie vor Funktionären des Dritten Reiches um das Leben eines ihrer sechs Kinder ringt und dabei freimütig ihren Glauben bezeugt.
Wo Menschen scheinbar unüberwindliche Barrieren setzen, da darf sie immer wieder dankbar erfahren, dass diese Schranken tragende Brücken werden zu Wegen, die Gott gebahnt hat.