Ein Unternehmen der Kirche.
Bestellnummer: 9783702220761

Vom Wert der Welt

Das Verständnis der Dinge in der Bibel und bei Bonaventura - ein Beitrag zu einer ökologischen Schöpfungstheologie

Autor
Ulrich Winkler
Verlag
Tyrolia Verlagsanstalt Gm
Produktinformation
Geisteswissenschaften/Kunst/Musik, 512 Seiten, Sprache: Deutsch, 225 x 149 x 26mm
Das Aufzeigen vom Wert der Schöpfung in der Bibel und der Verantwortung des Menschen gegenüber den "Spuren Gottes" in dieser Welt.
In der gegenwärtigen ökologischen Diskussion ist die Rede von der "Erhaltung der Schöpfung" allgegenwärtig.
50,00 * inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig in 2 Tagen
Ihre Vorteile
  • Schnelle Lieferung
  • Per Rechnung bezahlen
  • Preisvorteile bis 75%
  • 4 Wochen Widerrufsrecht
  • Katalog monatlich

Wir sind zertifiziert:

Fair handeln - Schöpfung bewahren Fairtrade Bio-Siegel der Europäischen Union

Wir empfehlen Ihnen

Produktbeschreibung

Das Aufzeigen vom Wert der Schöpfung in der Bibel und der Verantwortung des Menschen gegenüber den "Spuren Gottes" in dieser Welt. In der gegenwärtigen ökologischen Diskussion ist die Rede von der "Erhaltung der Schöpfung" allgegenwärtig. Demgegenüber ist das Thema "Schöpfung" an seinem genuin theologischen Ort, nämlich in der Dogmatik, deutlich unterpräsentiert. Die vorliegende Arbeit versucht dieser Situation entgegenzuwirken. Sie zeigt auf, daß gegenwärtige ökologische Entscheidungsprozesse die Frage nach den Dingen, über die sie entscheiden, völlig ausklammern. Dabei könnte die Beachtung des Eigenwerts der Dinge ein wichtiges Korrektiv zur umweltzerstörenden Praxis sein. Ulrich Winkler weist darauf hin, wie sich in der Haltung der Bibel gelebter Schöpfungsglaube ausdrückt. Er versucht in einem zweiten Schritt darzulegen, wie im Mittelalter Bonaventura die Dinge als "Spuren Gottes" versteht und welche Konsequenzen sich daraus ableiten. Es gelingt ihm aus diesen Sichtweisen heraus, Verengungen auf ein reines Nutzdenken aufzusprengen und eine blinde Verwendungswut einzuschränken.
Informationen zum Autor
ULRICH WINKLER, Ao. Univ.-Prof. Dr., geb. 1961, ist Gründungsmitglied und stellvertretender Leiter des Zentrums Theologie Interkulturell und Studium der Religionen der Universität Salzburg und lehrt Dogmatik und Religionstheologie an der Universität Salzburg.

Dieses Produkt finden Sie auch in den Kategorien