Ein Unternehmen der Kirche.
Bestellnummer: 9783876204185

Weit über alle Grenzen

Die Ordensgründerin Mutter Marie Therese und ihr Leben in Gott

Verlag
Schönstatt-Patres e.V.
Produktinformation
Geisteswissenschaften/Kunst/Musik, 486 Seiten, Sprache: Deutsch, 211 x 142 x 50mm
Die Biographie der christlichen Mystikerin Mutter Marie Therese, die am 21. März 1927 als Josephina Theresia Linssen in Valkenburg (Nieder-lande) geboren wurde. Sie gründete mehrere geistliche Gemeinschaften, zuletzt die sich als Reform-Orden für die
24,95 * inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig in 2 Tagen
Ihre Vorteile
  • Schnelle Lieferung
  • Per Rechnung bezahlen
  • Preisvorteile bis 75%
  • 4 Wochen Widerrufsrecht
  • Katalog monatlich

Wir sind zertifiziert:

Fair handeln - Schöpfung bewahren Fairtrade Bio-Siegel der Europäischen Union

Wir empfehlen Ihnen

Produktbeschreibung

Die Biographie der christlichen Mystikerin Mutter Marie Therese, die am 21. März 1927 als Josephina Theresia Linssen in Valkenburg (Nieder-lande) geboren wurde. Sie gründete mehrere geistliche Gemeinschaften, zuletzt die sich als Reform-Orden für die Verwirklichung des Zweiten Va-tikanischen Konzils verstehende "Communio in Christo" (1977-1984). Sie gründete Pflegeeinrichtungen, zum Teil für schwerstpflegebedürftige und hochinfektiöse Bewohner, sowie das Sterbehospiz "Stella Maris". Mutter Marie Therese starb am 11. April 1994 in Mechernich/Eifel. Die theologisch vorgebildeten Journalisten haben mit der vorliegenden Biographie Leben, Wirken und Leiden einer modernen Ordensgründerin nachgezeichnet. Einer Frau, die in sich den göttlichen Auftrag vernahm, der Kirche den Weg aus der Krise aufzuzeigen, noch ehe sie begonnen hatte. Schlüssel sind das Konzil und gelebte Nächstenliebe. "Es war der Heilige Geist, es war Gott selbst, der seine Sehnsucht in ein Menschenherz hin-einlegte und sie der Welt zeigte, in einer großen Gründung, der 'Communio in Christo'. Diese Gründung zeigt uns, dass wir alle gleich sind, dass keiner, was er auch sei, mehr ist als andere. Rührt nicht der Zerfall in der Kirche von einem immer größer werdenden Misstrauen gegenüber einer Kirche her, in der sich Machtmissbrauch äußert, in dem man mehr sein will als Gott, der allen auferlegt, nichts sein zu wollen. Gott allein ist die Macht, und er bringt weder Strafe noch Abweisung" (Betrachtung Mutter Marie Thereses vom 6. Dezember 1993,vier Monate vor ihrem Tod).
Informationen zum Autor
Die Autoren: Hermann Multhaupt, *1937, ehemaliger Chefredakteur der Kirchenzeitung "Der Dom" in Paderborn, Autor vieler Bücher. Manfred Lang, *1959, 25 Jahre Redakteur Kölner Tageszeitungen, seit 2005 eigene Agentur, Ständiger Diakon mit Zivilberuf