Ein Unternehmen der Kirche.
Bestellnummer: 9783170189966

Widerstand und Toleranz

Grundlinien jüdischer Erwachsenenbildung bei Ernst Akiba Simon (1899-1988)

Autor
Jan Woppowa
Verlag
Kohlhammer W.
Produktinformation
Geisteswissenschaften/Kunst/Musik, 325 Seiten, Sprache: Deutsch, 235 x 160 x 15mm
Der Pädagoge und Philosoph Ernst Akiba Simon gilt neben Martin Buber, Franz Rosenzweig und Gershom Scholem als einer der wichtigsten Zeugen des deutschen Judentums im 20. Jahrhundert. Sein bislang noch weitgehend unbeleuchteter Bildungsbegriff sowie sein
28,00 * inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig in 2 Tagen
Ihre Vorteile
  • Schnelle Lieferung
  • Per Rechnung bezahlen
  • Preisvorteile bis 75%
  • 4 Wochen Widerrufsrecht
  • Katalog monatlich

Wir sind zertifiziert:

Fair handeln - Schöpfung bewahren Fairtrade Bio-Siegel der Europäischen Union

Wir empfehlen Ihnen

Produktbeschreibung

Der Pädagoge und Philosoph Ernst Akiba Simon gilt neben Martin Buber, Franz Rosenzweig und Gershom Scholem als einer der wichtigsten Zeugen des deutschen Judentums im 20. Jahrhundert. Sein bislang noch weitgehend unbeleuchteter Bildungsbegriff sowie sein universales Denken insgesamt vollziehen sich in dialektischen Prozessen: zwischen einer ausdrücklich religiös-jüdischen Grundhaltung und humanistisch gesinnter Offenheit, zwischen alltäglich gelebtem Glauben und dem Zweifel der kritischen Vernunft, zwischen Tradition und Zeitgenossenschaft, zwischen Widerstand und Toleranz. Als positioniert religiöser Denker in der Spätmoderne sowie als vielfältiger Brückenbauer zwischen Juden und Christen erweist sich Ernst Simon in der vorliegenden Arbeit als wertvoller Gesprächspartner einer christlichen Religionspädagogik und ihrer gegenwärtigen Theorie religiöser Erwachsenenbildung.
Informationen zum Autor
Dr. Jan Woppowa ist Studienreferendar an einem Bielefelder Gymnasium.

Dieses Produkt finden Sie auch in den Kategorien