Ein Unternehmen der Kirche.
Bestellnummer: 9783957680471

Wie Deutschland den Ersten Weltkrieg gewann

Ein paradoxes Kriegsende und seine Folgen

Autor
Benjamin Richter
Verlag
Lau Verlag & Handel
Produktinformation
Geisteswissenschaften/Kunst/Musik, 125 Seiten, Sprache: Deutsch, 186 x 126 x 8mm
90 Jahre nach dem Ende des Ersten Weltkriegs wagt der Autor eine neue, unvoreingenommene Betrachtung der 'Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts' - und kommt zu erstaunlichen Ergebnissen. Er zeigt, dass keine der militärischen Siegermächte ihr politisches
12,90 * inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig in 2 Tagen
Ihre Vorteile
  • Schnelle Lieferung
  • Per Rechnung bezahlen
  • Preisvorteile bis 75%
  • 4 Wochen Widerrufsrecht
  • Katalog monatlich

Wir sind zertifiziert:

Fair handeln - Schöpfung bewahren Fairtrade Bio-Siegel der Europäischen Union

Wir empfehlen Ihnen

Produktbeschreibung

90 Jahre nach dem Ende des Ersten Weltkriegs wagt der Autor eine neue, unvoreingenommene Betrachtung der 'Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts' - und kommt zu erstaunlichen Ergebnissen. Er zeigt, dass keine der militärischen Siegermächte ihr politisches Kriegsziel erreichte. Im Gegensatz dazu wurde Deutschland zwar geschlagen, Ereignisse wie die Russische Revolution aber ließen das Reich dennoch an das Ziel kommen, wofür es 1914 in den Kampf gezogen war: die sogenannte 'Einkreisung' durch Frankreich, Russland und England aufzubrechen. Dieses 'paradoxe Kriegsende' schuf die Voraussetzungen für die spätere Eroberungspolitik Hitlers und damit für den Zweiten Weltkrieg.
Informationen zum Autor
Dr. Benjamin Richter, Jahrgang 1977, hat Philosophie und Politikwissenschaft studiert. Seit seiner Promotion über US Nuklearpolitik nach dem Kalten Krieg an der Universität Mannheim arbeitet er als Journalist.

Dieses Produkt finden Sie auch in den Kategorien