Ein Unternehmen der Kirche.
Bestellnummer: 9783790216509

Wisse, vor dem du stehst!

Die Wittlicher Synagoge im Wandel der Zeit

Autor
René Richtscheid
Verlag
Paulinus Verlag GmbH
Produktinformation
Geisteswissenschaften/Kunst/Musik, 26 Seiten, Sprache: Deutsch, 190 x 137 x 5mm
"Wisse, vor wem du stehst!" - 2. Auflage

Die Wittlicher Synagoge im Wandel der Zeit

Die neue Reihe "Machbarot: Hefte des Emil-Frank-Instituts" startet mit einem ausführlichen Blick in die Entstehung und Geschichte der Synagoge in Wittlich, deren
2,90 * inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig in 2 Tagen
Ihre Vorteile
  • Schnelle Lieferung
  • Per Rechnung bezahlen
  • Preisvorteile bis 75%
  • 4 Wochen Widerrufsrecht
  • Katalog monatlich

Wir sind zertifiziert:

Fair handeln - Schöpfung bewahren Fairtrade Bio-Siegel der Europäischen Union

Wir empfehlen Ihnen

Produktbeschreibung

"Wisse, vor wem du stehst!" - 2. Auflage Die Wittlicher Synagoge im Wandel der Zeit Die neue Reihe "Machbarot: Hefte des Emil-Frank-Instituts" startet mit einem ausführlichen Blick in die Entstehung und Geschichte der Synagoge in Wittlich, deren hundertjähriges Bestehen in diesem Jahr gefeiert wird. Die Anfänge jüdischen Lebens in Wittlich lassen sich dokumentarisch auf das Jahr 1309 festlegen. Damals siedelte der Trierer Erzbischof Balduin in mehreren seiner Amtsstädte Juden an. Große Veränderungen brachte später die Französische Revolution. Die Gesetze und Ideen von Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkeit fanden allmählich auf die jüdischen Bürger Anwendung. Innerhalb der stetig wachsenden Jüdischen Gemeinde entwickelte sich auch ein reges religiöses und gesellschaftliches Leben. Mit zunehmender Bevölkerungszahl stieg das Bedürfnis nach einem eigenen Gotteshaus. Durch das weitere Anwachsen der Jüdischen Gemeinde stieß jedoch das 1831 zur Synagoge umfunktionierte Gebäude alsbald an die Grenze seines Fassungsvermögens. Daher entschloss man sich zu einem größeren, repräsentativen Neubau. Am 2. August 1909 erhielt schließlich Isaak Frank, der damalige Vorsteher der Jüdischen Gemeinde, von der Regierung die erforderliche Genehmigung zur Errichtung der Synagoge. Danach konnten die Planungen beginnen. Nach einer Bauzeit von nur etwas mehr als einem Jahr konnte am 25. November 1910 feierlich die Einweihung der Synagoge begangen werden. Doch die schlimmste Zeit, das Dritte Reich, stand dem jungen Gotteshaus noch bevor. Heute ist die Synagoge eine Kultur- und Tagungsstätte der Stadt Wittlich und beherbergt eine Dauerausstellung zu "Jüdischem Leben in Wittlich". Broschur mit zahlreichen Abbildungen 13,5 x 19 cm ISBN 978-3-7902-1650-9

Dieses Produkt finden Sie auch in den Kategorien