Ein Unternehmen der Kirche.
Bestellnummer: 9783791728445

Wort und Wörter

Beiträge zur deutschen und rumäniendeutschen Wortkunde

Autor
Ioan Lazarescu, Hermann Scheuringer
Verlag
Pustet, Friedrich GmbH
Produktinformation
Geisteswissenschaften/Kunst/Musik, 296 Seiten, Sprache: Deutsch, 236 x 170 x 27mm
Der vorliegende Band versammelt siebzehn Aufsätze von Wissenschaftlern und Wissenschaftlerinnen vorwiegend an rumänischen Universitäten und Forschungseinrichtungen zum weiten Feld von Wörtern und Wortschätzen, von Lexikologie und Lexikografie im
34,95 * inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig in 2 Tagen
Ihre Vorteile
  • Schnelle Lieferung
  • Per Rechnung bezahlen
  • Preisvorteile bis 75%
  • 4 Wochen Widerrufsrecht
  • Katalog monatlich

Wir sind zertifiziert:

Fair handeln - Schöpfung bewahren Bio-Siegel der Europäischen Union

Wir empfehlen Ihnen

Produktbeschreibung

Der vorliegende Band versammelt siebzehn Aufsätze von Wissenschaftlern und Wissenschaftlerinnen vorwiegend an rumänischen Universitäten und Forschungseinrichtungen zum weiten Feld von Wörtern und Wortschätzen, von Lexikologie und Lexikografie im Deutschen wie im Rumänischen und ganz besonders natürlich im deutsch-rumänischen Vergleich. Die Beiträge befassen sich mit Historischem und auch mit ganz aktuellen sprachlichen Entwicklungen in beiden Sprachen, mit Fachsprachen im weiteren Sinne wie Jugendsprache, Küchensprache oder Wirtschaftssprache, sie behandeln die Standardsprache wie auch die deutschen Mundarten Rumäniens. Die meisten der hier versammelten Aufsätze gehen zurück auf Vorträge beim VIII. Internationalen Kongress der Germanisten Rumäniens in Klausenburg. Der vorliegende Band ist auch der erste Band der Reihe Forschungen zum Deutschen in Mittel-, Ost- und Südosteuropa (FzDiMOS), herausgegeben vom Forschungszentrum Deutsch in Mittel-, Ost- und Südosteuropa (FZ DiMOS) der Fakultät für Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften der Universität Regensburg. Das Deutsche in seinen nachbarsprachlichen Bezügen im ostmitteleuropäisch-südosteuropäischen Raum ist auch im 21. Jahrhundert im besten Sinne zeitgenössisch und aktuell, dieser Band und mit ihm die neue Publikationsreihe mag weiterer Ansporn zu seiner wissenschaftlichen Beschreibung sein und auch Ausdruck einer neuen und aktuellen Rolle des Deutschen als verbindende und übernationale Sprache im weiten Raum Mittel-, Ost- und Südosteuropas.