Ein Unternehmen der Kirche.
Bestellnummer: 9783790213072

Zieh vorwärts

Großen Christen aus zwei Jahrtausenden begegnen

Autor
Harald Orth
Verlag
Paulinus Verlag GmbH
Produktinformation
Geisteswissenschaften/Kunst/Musik, 244 Seiten, Sprache: Deutsch, 222 x 144 x 13mm
"Mit meinem Gott überspringe ich Mauern", erklärt Emmanuelle, die Mutter der Müllmenschen von Kairo. In einem von zwölf Portraits des Buches wird sie vorgestellt. Es erzählt von starken Männern und Frauen und lädt ein zu entdecken: Wer sind diese
15,90 * inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig in 2 Tagen
Ihre Vorteile
  • Schnelle Lieferung
  • Per Rechnung bezahlen
  • Preisvorteile bis 75%
  • 4 Wochen Widerrufsrecht
  • Katalog monatlich

Wir sind zertifiziert:

Fair handeln - Schöpfung bewahren Fairtrade Bio-Siegel der Europäischen Union

Wir empfehlen Ihnen

Produktbeschreibung

"Mit meinem Gott überspringe ich Mauern", erklärt Emmanuelle, die Mutter der Müllmenschen von Kairo. In einem von zwölf Portraits des Buches wird sie vorgestellt. Es erzählt von starken Männern und Frauen und lädt ein zu entdecken: Wer sind diese Menschen? Wen haben sie motiviert, in den Spuren Christi zu gehen und sich "vorwärts" zu wagen? Harald Orth hat zwölf Persönlichkeiten aus verschiedenen Jahrhunderten subjektiv, aber nicht beliebig ausgewählt. Denn wie für den ersten Band "Bleib niemals auf der Stelle" gilt auch für "Zieh vorwärts": Die vorgestellten Christen gehören auf ihre je eigene Art zu den großen Personen ihrer Zeit. Besser noch: Sie sind in den Herausforderungen ihrer jeweiligen Epoche "groß" geworden und zum Teil weite Wege, auch Umwege gegangen. Die faszinierenden Lebensläufe glaubwürdiger Männer und Frauen spannen einen Bogen von der frühen Christenheit bis zur Gegenwart. So wird deutlich, dass sie mehr sind als "Abenteurer Gottes": Sie bieten Mächtigen die Stirn und Schwachen die Hand. Darunter ist Bartolomé de Las Casas, der vom Ausbeuter zum Verteidiger der Indios und ihrer Menschenrechte wird. Beispielhaft ist der Weg der "Weißen Rose" mit den erzählten Biographien und Zitaten von Sophie Scholl und Willi Graf. Mutig sagen sie den Machthabern ihrer Zeit: "Wir schweigen nicht!". Die einzelnen Lebensläufe umfassen neben fiktiven, erzählenden Teilen zusammenfassende biographische Notizen und ausgewählte Zitate. Neben den bereits Genannten werden vorgestellt: Antonios der Große, Rosa Maria Flesch, Katharina von Siena, Blandine Merten, Johannes XXIII., Bernhard von Clairvaux, Mutter Teresa von Kalkutta und Charles de Foucauld.