Ein Unternehmen der Kirche.
Bestellnummer: 9783942115315

Zu Bild und Text im jüdisch-christlichen Kontext im Mittelalter

Verlag
Bussert Dr. + Stadeler
Produktinformation
Herausgeber: Erfurt Stadt, Geisteswissenschaften/Kunst/Musik, 212 Seiten, Sprache: Englisch, Deutsch, 288 x 217 x 23mm
Band 3 der Erfurter Schriften widmet sich der aschkenasischen Schrift- und Bildtradition vornehmlich des Hochmittelalters. Er stellt Illuminationen in den Mittelpunkt des Interesses: Illustration, Mikrographie, Ornament und Layout werden im Zusammenhang
19,90 * inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig in 2 Tagen
Ihre Vorteile
  • Schnelle Lieferung
  • Per Rechnung bezahlen
  • Preisvorteile bis 75%
  • 4 Wochen Widerrufsrecht
  • Katalog monatlich

Wir sind zertifiziert:

Fair handeln - Schöpfung bewahren Fairtrade Bio-Siegel der Europäischen Union

Wir empfehlen Ihnen

Produktbeschreibung

Band 3 der Erfurter Schriften widmet sich der aschkenasischen Schrift- und Bildtradition vornehmlich des Hochmittelalters. Er stellt Illuminationen in den Mittelpunkt des Interesses: Illustration, Mikrographie, Ornament und Layout werden im Zusammenhang einer reichen jüdischen Bildtradition und eines pointiert jüdisch-christlichen Diskurses verortet. Bedeutungsmuster und Interpretationsansätze dieser komplexen Wechselrede von Annäherung und Adaptation, Nähe und Distanz, Modulation und Autarkie, Überformung und Übersetzung werden ausdifferenziert und rezeptionsgeschichtlich erweitert: als Übungen im Bilderlesen. Durch die Einbindung von Objekten der jüdischen Zeremonialkultur gelingt eine Erweiterung dieser Lesarten und Interpretationsmodelle unter Maßgabe des inner- wie interreligiösen ikonografischen Kontextes. Ein schönes Beispiel sind die methodologisch wie gegenstandsbezogen ausgreifenden Analysen zur Erfurter jüdischen Bronzeampel, ihrem Funktions- und Bildkonzept und ihrer Materialität. Im Spannungsfeld zwischen Hochkultur und Kunsthandwerk konturieren sie den kunsthistorisch einzigartigen Platz des kostbaren Kultgerätes im Netz der Auslegungsmöglichkeiten. Der Tagungsband konstituiert in einem dichten Bezugsfeld von Bild und Text einen mehrdimensional ausgeschrittenen rezeptionsästhetischen Ort. Er ist damit im wirkungsgeschichtlichen Raum selbst kontextstiftend.
Inhaltsverzeichnis
01 Editorial Zum Geleit, Tamara Thierbach pag.9 02 Einführung · Introduction Jewish Art / Jewish Law: A Case of Inverse Proportions, Vivian Mann pag.12 03 Buchkunst · Manuscripts Bild - Text - Kontext: Beispiele aus illuminierten Handschriften des Mittelalters, Katrin Kogman-Appel pag.30 A Sense of Order: Text and Image in some of the earliest illuminated Hebrew Manuscripts from Ashkenaz, Eva Frojmovic pag.48 Even Without a Colophon: Images as Agents of Bibliographic Data, Naomi Feuchtwanger-Sarig pag.66 »Seltenheiten orientalischer Litteratur«: Überlieferung, Erforschung und Verkauf der Erfurter hebräischen Handschriften, Michael Ludscheidt pag.80 Text and Image: The Case of Micrographic Ornaments in 13 th and 14 th century Ashkenazi Bibles, Rahel Fronda pag.108 The Ashkenazi Pentateuch Tradition as Reflected in the Erfurt Hebrew Bible Codices and Torah Scrolls, Jordan S. Penkower pag.118 »Chartulae Hebraicae«: Mittelalterliche jüdische Handschriftenfragmente in Erfurter Bibliotheken, Andreas Lehnardt pag.142 04 Objekte · Objects Die Bronzeampel im Erfurter Dom: Technische Aspekte und kunsthistorischer Kontext eines Bronzegusses aus dem 12. Jahrhundert, Hiltrud Westermann-Angerhausen pag.168 Die Materialzusammensetzung der Bronzeampel aus Erfurt, Oliver Mecking pag.184 Text und Kontext der »Erfurter Bronzeampel«, Annette Weber pag.190 Abbildungsnachweis | Autoren pag.210

Dieses Produkt finden Sie auch in den Kategorien