Ein Unternehmen der Kirche.

Lasst uns nicht im Stich!

Mord an den Christen im nahen Osten. Ein Aufschrei

Lasst uns nicht im Stich!
€ 14,99 *

(*) inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Versandfertig in 5 Tagen. Lieferzeit: 1-3 Tage 1

  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung
  • 1 Monat Widerrufsrecht

Wir sind zertifiziert

  • 139670

Ein Aufschrei gegen das Leiden der Christen im Nahen Osten

  • Aufrüttelnd und meinungsstark
  • Sprachrohr verfolgter Christen
  • Ein Appell an den Westen
Louis Raphaël Sako ist als Patriarch der chaldäisch-katholischen Kirche in Bagdad Sprachrohr für alle verfolgten Christen im Irak und in Syrien. In diesem Buch erklärt er die aktuelle Situation vor Ort. Seit der IS sein Terror-Regime im Irak errichtet hat, erleben die Menschen dort ein unvorstellbares Grauen. Jetzt, wo die schwarzen Banner des IS nicht mehr weit weg von seinem Amtssitz in Bagdad wehen, wendet er sich noch einmal an die westliche Welt. Er erklärt, klagt an und appelliert vor allem an die Pflicht des Westens, den Mord an den Tausenden Unschuldigen zu stoppen. Es geht nicht nur um verfolgte christliche Glaubensbrüder, sondern auch um einen politischen Aufschrei. Aufrüttelnd, meinungsstark und überfällig.
Sehr lesenswerte 112 Seiten aus dem Herder-Verlag, die einen aktuellen Einblick in die Situation der Christen im nahen Osten geben und niemanden unberührt lassen.

Über den Autor:
Louis Raphaël Sako: geboren am 4. Juli 1949 in der Nähe von Zakho im Irak, ist als Patriarch von Babylon das Oberhaupt der Chaldäisch-Katholischen Kirche. Er promovierte in Patristik und Religionsgeschichte, schloss ein Studium der Islamwissenschaften mit dem Lizentiat ab und spricht sechs Sprachen. Er ist Autor von 25 Büchern. Im Jahr 2010 erhielt er den Friedenspreis der internationalen katholischen Friedensbewegung „Pax Christi“.
Mehr anzeigen

Produktdetails

Bestellnummer: 139670

Verlag/Hersteller: Herder Verlag GmbH

Autor: Louis Raphaël Sako

112 Seiten, 12 x 19 cm, Klappenbroschur, Schutzumschlag

Zuletzt angesehen