Erdnuss-Schoko-Kekse

22. Türchen

Erdnuss-Schoko-Kekse

Zubereitung

Zutaten
für ca. 50 Stück

  • 250 g weiche Butter (plus 1 EL für das Backblech)

  • 400 g Mehl

  • 270 g Zucker

  • ½ Tl Salz

  • 250 ml Schlagsahne

  • 250 g stückige Erdnussbutter

  • 300 g dunkle Kuvertüre

  • 100 ml plus 2 El Wasser

  1. Backblech zur Hälfte (oder eine flache kleine Backform) (30 x 20 cm) mit 1 El Butter fetten. Mehl, 120 g vom Zucker und das Salz miteinander vermischen. Anschließend 250 g weiche Butter in Stücken sowie 2 El Wasser zugeben und alles zunächst mit einem Knethaken des Handrührers, dann mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten.

  2. Den Teig ca. 30 x 20 cm groß ausrollen und auf die gefettete Backblechhälfte geben. Dabei den Teig mit den Händen bis in die Ecken drücken. Das Ganze mit Klarsichtfolie bedeckt über Nacht kalt stellen.

  3. Am nächsten Tag den Ofen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad) vorheizen. Die Teigplatte im heißen Ofen auf mittlerer Schiene ca. 22 Minuten lang hellgelb backen. Anschließend vollständig abkühlen lassen.

  4. 150 g Zucker und 100 ml Wasser in einem weiten Topf oder einer Pfanne aufkochen, bei mittlerer Hitze hellbraun karamellisieren (Vorsicht, die Masse wird sehr heiß!). 200 ml Sahne zugießen und 2 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen, bis sich der Zucker aufgelöst hat.

  5. Karamell durch ein feines Metallsieb in eine Metallschüssel gießen. Die stückige Erdnussbutter unterrühren und die Masse lauwarm abkühlen lassen. Diese Erdnusscreme auf die Teigplatte streichen und kühl stellen.

  6. Die Kuvertüre grob hacken und in einer Metallschüssel über einem heißen Wasserbad schmelzen lassen. Sind keine Stücke mehr zu sehen, vom Topf nehmen und in die Schokolade die übrigen 50 ml Sahne nach und anch einrühren. Dabei die Masse im Auge behalten, sie sollte weiterhin streichfähig bleiben und nicht zu Pralinenmasse werden (evtl. werden nicht die kompletten 50 ml benötigt). Die Schokomasse gleichmäßig auf die erkaltete Erdnusscreme streichen, am besten mit einem Teigspatel. Alles ca. 1 Stunde fest werden lassen. Tipp: Wenn die Schoko-Sahne-Masse doch zu fest geworden ist, kann man sie dennoch nutzen. Einfach die Masse möglichst gleichmäßig auf der Erdnusscreme verteilen. Anschließend noch weitere Kuvertüre oder Blockschokolade schmelzen und alles nochmal mit einer dünnen Schicht Schokolade überziehen. Dann wie beschrieben fest werden lassen.

  7. Mit einem scharfen Messer die Keksplatte in 3 x 3 cm große Würfel schneiden. Dabei am besten das Messer immer wieder in warmes Wasser tauchen und kurz abwischen. Durch die angewärmte Klinge lassen sich die Schichten sauberer schneiden. Die Würfel lassen sich anschließend mit einer Palette oder ähnlichem vom Blech heben und in der Keksdose verstauen.

Sofern sie solange durchhalten, sind die Kekse kühl gelagert bis zu 4 Wochen haltbar.

Quellen

Banner: © St. Benno Verlag

Der Vivat! Plätzchen-Adventskalender

Willkommen beim Vivat!-Adventskalender! Hier verraten Ihnen die Mitarbeiter des St. Benno…

weiterlesen...

Adventsbräuche und ihre Herkunft

Es gibt zahlreiche christliche Traditionen zur Adventszeit, die mit ihrer Schönheit und…

weiterlesen...

Die Geschichte rund um Adventskranz & Co.

Die Adventszeit ist nicht nur eine besondere Zeit im Kirchenjahr, sie ist mit ihrem…

weiterlesen...

Der Ursprung des Adventskalenders

Wir kennen ihn alle und können uns ohne ihn die Adventszeit gar nicht mehr vorstellen: den…

weiterlesen...

Adventskalender basteln

Jedes Jahr am 1. Dezember startet der Countdown für Weihnachten und Adventskalender lassen…

weiterlesen...

Barbaratag am 4. Dezember

Am 4. Dezember wird der Gedenktag der heiligen Barbara gefeiert. Warum die Heilige als…

weiterlesen...

Der Tag der heiligen Lucia am 13. Dezember

Erfahren Sie Wissenswertes über die heilige Lucia als Schutzpatronin, über ihre Legende,…

weiterlesen...

Der Adventspunsch

In der kalten Jahreszeit ist ein Glas heißer Punsch genau das Richtige, um sich…

weiterlesen...

Feier der Rorate-Messen im Advent

Zum festen Brauchtum im Advent gehören die sogenannten Rorate-Messen (auch Engelämter oder…

weiterlesen...

Besonderheiten der Gottesdienste im Advent

Die Liturgie des Advents und der Beginn des Kirchenjahres haben verschiedene Merkmale, von…

weiterlesen...