12. April: Santa Maria della Concezione dei Cappuccini und Palazzo Barberini

Mönchsgebeine der Kapuziner und Kunst in der Galleria Nazionale d'Arte Antica

Gebeine in Santa Maria della Concezione dei Cappuccini
Gebeine in Santa Maria della Concezione dei Cappuccini. Die Kapuzinerkirche wurde im Jahr 1624 gebaut und befindet sich in der Via Vittorio Veneto.

»Sonnabend, den 12. […] wir gingen in Maria dei Cappuccini, ein großer Gang mit mehreren einzelnen Abteilen ist hier ausgeschmückt mit den Gebeinen von 4000 toten Mönchen; manche sind als ganz eingetrocknete Leichen noch aufgesetzt und mit den Gebeinen der anderen umrahmt, wohl die Äbte.«

Bonhoeffer: Italienreise, S. 47

Palazzo Barberini Frontalansicht
Palazzo Barberini, vollendet im Jahr 1633 durch Borromini und Bernini. Heute beherbergt der Palazzo die Galeria Nazionale d'Arte Antica in Via delle Quattro Fontane.

»Dann Palazzo Barberini mit wenigen, aber umso schöneren Sälen: Andrea del Sarto, Reni, Tizian.«

Bonhoeffer: Italienreise, S. 47

Autorin

Julia Eydt

Bildnachweis

© Dnalor 01 / Wikimedia.org 

© Jean-Pierre Dalbéra / Wikimedia.org

Banner: ©  stock.adobe.com / Richard McGuirk