Ein Unternehmen der Kirche.

Selbstorganisation im Sozialismus

Das Rote Kreuz in Polen und der Tschechoslowakei 1945-1989

Selbstorganisation im Sozialismus
€ 60,00 *

(*) inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Versandfertig in 2 Tagen. Lieferzeit: 1-3 Tage 1

  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung
  • 1 Monat Widerrufsrecht

Wir sind zertifiziert

  • 9783525310939

Beschreibung

Diese Arbeit stellt die nationalen Rotkreuzgesellschaften Polens und der Tschechoslowakei als Beispiele für Selbstorganisation im sozialistischen Staat vor. Als Teil der internationalen Rotkreuzbewegung unterschieden sich das Polnische Rote Kreuz (Polski Czerwony Krzyz, PCK) und das Tschechoslowakische Rote Kreuz (Ceskoslovenský Cervený kríz, CSCK) von anderen verstaatlichten Massenorganisationen. Sie verknüpften sozialistische Ideologie und humanitäre Prinzipien zu einem »socialist humanitarianism«. Maren Hachmeister untersucht die Arbeit des polnischen und des tschechoslowakischen Roten Kreuzes zwischen 1945 und 1989 insbesondere für die Themen- und Tätigkeitsfelder Suchdienste, Blutspende, Jugend und Eliten. Der historische Vergleich zeigt dabei auf, wann, wo und wie zivilgesellschaftliche Selbstorganisationen für beide Organisationen unter den Vorzeichen des Staatssozialismus möglich war.
Mehr anzeigen

Produktdetails

Bestellnummer: 9783525310939

Verlag/Hersteller: Vandenhoeck + Ruprecht

Autor: Maren Hachmeister

HC/Zeitgeschichte/Politik (ab 1949), 285 Seiten, Sprache: Deutsch, 236 x 161 x 27mm

Zuletzt angesehen