Ein Unternehmen der Kirche.
Bestellnummer: 122874

Kompendium der Orgelspieltechnik

Orgelspieltechnik Band I und II

Autor
Peter Wagner
Verlag
KGA Verlags-Service GmbH & Co.KG Bärenreiter Verlag
Produktinformation
327 Seiten, 30 x 23 cm, kartoniert, in Deutsch und Englisch
Die zweibändige Edition bietet erstmalig ein systematisch in 60 Übeeinheiten gegliedertes Standardwerk der Technik des Orgelspiels.
84,00 * inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig in 1 Woche
Ihre Vorteile
  • Schnelle Lieferung
  • Per Rechnung bezahlen
  • Preisvorteile bis 75%
  • 4 Wochen Widerrufsrecht
  • Katalog monatlich

Wir sind zertifiziert:

Fair handeln - Schöpfung bewahren Bio-Siegel der Europäischen Union

Produktbeschreibung

Ein Standardwerk zum Orgelspiel

  • Zweibändiges Standardwerk der Technik des Orgelspiels (dt./engl.)
  • Beinhaltet alle relevanten Bereiche des Manual- und Pedalspiels
  • Umfassendes Übungsangebot
  • Konzentrierte textliche Einführung (dt./engl.)
  • Unterrichts- und praxisorientiertes Themen- und Stichwortverzeichnis
  • Für alle Leistungs- und Ausbildungsebenen
Die zweibändige Edition bietet erstmalig ein systematisch in 60 Übungseinheiten gegliedertes Standardwerk der Technik des Orgelspiels.

Sie gibt einen Überblick über alle relevanten Themenbereiche des Manual- und Pedalspiels, basierend auf den Lehrwerken von Marcel Dupré, Fernando Germani, Charles-Louis Hanon und Johannes Brahms sowie auf deren Weiterentwicklung und Ergänzung. Hinzu kommt ein umfassendes Übungsangebot zum Erhalt eines einmal erreichten Leistungsniveaus.

Das Kompendium ist ein Lehrwerk für alle Leistungs- und Ausbildungsebenen, vom ambitionierten nebenamtlichen Organisten bis zum hauptamtlichen Kirchenmusiker und Konzertklasse-Studenten. Angesprochen werden zudem alle, die im Bereich Orgel lehren, wie Privatdozenten, Lehrbeauftragte, Dozenten und Professoren an Fachakademien, Konservatorien, Hochschulen und Universitäten.

Über den Autor/Herausgeber:
Peter Wagner (* 1967 in Karlstadt/Main), studierte Katholische Kirchenmusik (A-Examen), Orgelimprovisation, Konzertfach Orgel und Tonsatz in Köln, Würzburg und Salzburg. Sein weiterer Werdegang wurde durch eine breitgefächerte Dozenten-, Referenten- und Jurorentätigkeit in den Bereichen Orgel, Musiktheorie, Chorleitung, Dirigieren, Stimmbildung und Kinderchor, Konzerttätigkeit im In- und Ausland bestimmt. Zwischen 2001 und 2003 war er Bildungsreferent und Dozent an der Bayerischen Landesmusikakademie Hammelburg, seit 2004 ist er Domorganist und Chordirektor in Minden sowie Dekanatskirchenmusiker im Erzbistum Paderborn.

Dieses Produkt finden Sie auch in den Kategorien