Ein Unternehmen der Kirche.

Zum Fenster hinaus

Eine Nachkriegskindheit

Zum Fenster hinaus
€ 23,00 *

(*) inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Verfügbar in 8 Tagen. Lieferzeit: 1-3 Tage 1

  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung
  • 1 Monat Widerrufsrecht

Wir sind zertifiziert

  • 134645

Tagebuchroman über die Nachkriegszeit

  • Postfaschistisches Österreich
  • Tagebuchroman
  • Nachkriegskindheit
»Zum Fenster hinaus« von Christine Haidegger ist ein Roman in Tagebuchform, der das Leben eines Kindes in der Nachkriegszeit des ehemalig faschistischen Österreichs der 1940er Jahre beschreibt.
Irene, die Tochter einer Frau, deren Mann im Krieg verschollen ist, soll ein besseres Leben führen, als ihre Mutter. Die um die Zukunft des Kindes besorgte Mutter schickt Irene auf eine Eliteschule für Hochbegabte, denn sie soll nicht nur als Ehefrau und Mutter enden.
Irenes Mutter setzt alles in Bewegung, um ihrer Tochter ein erfolgreicheres Leben zu ermöglichen. Was ihre Mutter vorher nicht ahnt, ist, dass die Lehr- und Erziehungsmaßnahmen der Eliteschule den autoritären Geist der nationalsozialistischen Zeit noch nicht überwunden haben. Im Internat bekommen die Mädchen Schuluniformen und Nummern statt Namen. Soziale Unterschiede sollen damit vermieden werden, aber Irene wird dennoch soziale Ausgrenzung und enormen Leistungsdruck erfahren.

Christine Haideggers Buch »Zum Fenster hinaus« schildert ein trauriges Schicksal eines Mädchens, deren Mutter eigentlich nur das Beste für ihr Kind wünscht. Das Tagebuch, aus kindlicher Perspektive erzählt, gibt einen tiefgründigen Einblick in die Nachkriegsgesellschaft und den damit verbundenen Zeitgeist. Wiederaufbau und Verdrängung spielen dabei eine große Rolle. Ein perfektes Geschenk für Geschichtsinteressierte in der Familie oder im Freundeskreis.
Mehr anzeigen

Produktdetails

Bestellnummer: 134645

Autor: Christine Haidegger

300 Seiten, 12 x 19 cm, gebunden

Zuletzt angesehen