Ein Unternehmen der Kirche.

Zwangssterilisation an Psychiatrieinsassinnen in Mainz 1933-1945

Die Lebensgeschichten der betroffenen Frauen der Heil- und Pflegeanstalten Alzey und »Philippshospital« Riedstadt Goddelau. Eine Gedenkdokumentation

Zwangssterilisation an Psychiatrieinsassinnen in Mainz 1933-1945
€ 50,00 *

(*) inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

lieferbar. Lieferzeit: 1-3 Tage 1

  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung
  • 1 Monat Widerrufsrecht

Wir sind zertifiziert

  • 9783847113775

Beschreibung

Olaf Völker zeichnet anhand der Krankenakten der Heil- und Pflegeanstalten Alzey und »Philippshospital« Riedstadt Goddelau sowie der Hebammenlehranstalt Mainz mittels eines kollektivbiographischen Ansatzes die Geschichte der Anstaltsinsassinnen nach, welche zwischen 1933 und 1945 in Mainz unter Zwang sterilisiert wurden. In einer Gedenkdokumentation wurden aus dem Archivmaterial 14 Biographien erstellt, in der die Frauen und das ihnen widerfahrene Unrecht näher dokumentiert werden. Durch eine ergänzende Inhaltsanalyse wird das biographische Material zu den Erkenntnissen der kollektivbiographischen Analyse in Bezug gesetzt und dadurch ein Text generiert, der sowohl als Zeugnis wie auch als wissenschaftliche Dokumentation lesbar ist und an die Opfer des unter dem Deckmantel der Medizin verfügten Leids erinnern soll.
Mehr anzeigen

Produktdetails

Bestellnummer: 9783847113775

Verlag/Hersteller: V & R Unipress GmbH

Autor: Olaf Völker

HC/Geschichte/Regionalgeschichte, 276 Seiten, Sprache: Deutsch, 233 x 159 x 21mm

Zuletzt angesehen